DIE Ehrenamtilichen FamilienpartneR

DIE Ehrenamtilichen FamilienpartneR

  • „Wir sind Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich für Familien einsetzen“
  • „Wir möchten Familien begleiten, unterstützen und informieren“
  • „Wir sind speziell für die Begleitung von Familien geschult“
  • „Wir haben ein offenes Ohr für Alltägliches und Nichtalltägliches“
  • „Wir bringen Erfahrungen und Wissen im Umgang mit Kindern mit“
  • „Wir bringen uns mit unseren Fähigkeiten auf vielfältige Weise ein.“
  • Alle 6 Wochen finden gemeinsame Treffen zum Erfahrungsaustausch und zur fachlichen Beratung statt. Bei Bedarf werden weitere Schulungen zu besonderen Themen und Fragestellungen angeboten.
  • Die derzeit 15 Familienpartner/innen besuchen die Familien, stehen als Gesprächspartner und Helfer bei den Treffpunkten zur Verfügung und/oder unterstützen mit der Wahrnehmung verschiedener organisatorischer und unterstützender Aufgaben.
  • Bevor die Ehrenamtlichen in die Familien gehen, werden sie von Fachleuten geschult. Die Schulung umfasst Module zu den Themen  Entwicklung, Gesundheit, Beziehung, Kommunikation, Familienmodelle, Interkulturalität, Netzwerk, Organisation, Haltung.
  • Sie besuchen Familien mit Neugeborenen jeweils mit einem Begrüßungspaket.
  • Neben kleinen, sinnvollen Geschenken wie z. B. selbstgestrickte Babysöckchen, einem Bilderbuch mit Abzählreimen überbringen sie u.a. Informationen rund um das Thema „Kleinkind“, die Einladung zu den Treffpunkten und zu den Elternkursen.

 

DIE HAUPTAMTLICHE PROJEKTKOORDINATORIN

Cordula Bleise: Krankenschwester und Kinder- Jugend-und Familienberaterin

  • Begleitet, unterstützt und berät die Ehrenamtlichen,
  • koordiniert die Familienbesuche,
  • führt selbst Angebote durch (Besuche, Treffpunkte, Beratung, Vermittlung),
  • organisiert und führt Schulungskurse für die Ehrenamtlichen durch
  • berät Eltern bei weitergehenden Fragestellungen und Unterstützungsbedarfen.

 

  • vermittelt bei Bedarf an andere Einrichtungen und Fachstellen bzw. organisiert Hilfen für Familien,
  • knüpft und pflegt Kontakte zu anderen Einrichtungen und Fachleuten,
  • arbeitet mit den Trägern zusammen,
  • ist Mitglied im Begleitkreis und berät mit dem Gremium inhaltliche und strukturelle Themen.

 

Der Begleitkreis

Insgesamt sieben, größtenteils ehrenamtliche Mitglieder, darunter eine Kinder- und Jugendärztin, eine Allgemeinärztin, die Leiterin eines städtischen Kindergartens, ein Sozialpädagoge, eine Vertreterin des Kiwanis-Clubs Brackenheim/Zabergäu e.V., die Projektkoordinatorin sowie ein hauptamtlicher Vertreter der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn e.V.  treffen sich i.d.R. einmal im Monat und beschäftigen sich u.a. mit folgenden Aufgaben:

  • Weiterentwicklung der Konzeption
  • Unterstützung der Koordinatorin in allen Belangen
  • Beratung von Fachfragen mit der Koordinatorin
  • Anwerbung von weiteren Ehrenamtlichen
  • Sicherung und Beschaffung notwendiger finanzieller Mittel und anderer Ressourcen
  • Verhandlungen und Gespräche mit Behörden, anderen Einrichtungen, Beratungsstellen, Sponsoren, Stiftungen etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Erbringung direkter Unterstützungsleistungen wie z.B. Durchführung von Schulungsangeboten
  • Kontaktpflege mit den Ehrenamtlichen

 


































Ansprechpartnerin:

 


Cordula Bleise

cordula.bleise@djhn.de 
0176 / 16910 186